Berlin wächst und braucht bezahlbare Wohnungen. Ausgehend vom Kurt-Schumacher-Platz in Berlin-Tegel entsteht deshalb nach Schließung des Flughafens Tegel auf dem Areal ein neues Wohnviertel, das Schumacher Quartier: mit rund 5.000 Wohnungen für etwa 10.000 Menschen und den dazugehörigen Einrichtungen wie Schulen, Kitas, Sportanlagen, Einkaufsmöglichkeiten und viel Grün. Für die benachbarten Quartiere Cité Pasteur und TXL Nord sind weitere 4.000 Wohnungen geplant.

Die neuen Wohnungen bilden die Basis für ein sozialverträgliches, vielfältiges, nachhaltig gestaltetes und gut in die bereits bestehenden Wohnquartiere am Kurt-Schumacher-Platz eingebettetes Stadtquartier. Lebendige Nachbarschaften entstehen, der Verkehr wird beruhigt, neue Wege werden geschaffen und grüner Raum zum Leben wird gut erreichbar sein.

Mit seiner neuen Berliner Mischung ermöglicht das Schumacher Quartier unterschiedlichste Lebensmodelle – für Familien, generationsübergreifendes Wohnen bis hin zum Studentenwohnen. Die Vielfalt der Bauherrinnen und Bauherren – landeseigene Wohnungsbaugesellschaften, Genossenschaften und private Baugruppen – fördert die Vielseitigkeit des Projektes. Das betrifft nicht nur die Architektur, sondern auch die Anpassung des Wohnraums an die vielfältigen Lebensmodelle.

Eine kluge Planung, die aktive Energiegewinnung und ein modernes Verkehrskonzept setzen Zeichen für ein zukunftsweisendes, nachhaltiges Wohnen und Arbeiten. Das Schumacher Quartier wird ein Urban Lab – der Experimentierraum Berlins für neue urbane Technologien: klimaangepasst, wassersensibel und verantwortungsbewusst im Umgang mit Rohstoffen, Energie und Abfall. Das Quartier soll eine Zertifizierung nach DGNB erhalten, ist ein Modellprojekt für ein klimaneutrales Stadtquartier und außerdem ein Berliner Referenzprojekt für die klimaangepasste und wassersensible Stadtentwicklung.

Der Standort
Das ca. 48 Hektar große Schumacher Quartier befindet sich westlich vom Kurt-Schumacher-Platz. Die südliche Grenze bildet der Kurt-Schumacher-Damm. Im Norden erstreckt sich das Quartier bis an die Sternstraßensiedlung, im Westen reicht es bis an den Flughafentunnel.

Wann geht es los?
Der Baubeginn für die öffentliche Erschließung erfolgt nach Übernahme des Geländes. Ein erster Meilenstein ist der Rückbau des Autobahnzubringers zur A 111 und die Errichtung einer Stadtstraße am östlichen Rand des Schumacher Quartiers. Die Hochbaumaßnahmen sollen voraussichtlich 2022 beginnen. Das Quartier wird in mehreren Bauabschnitten bis 2030 fertiggestellt.

Tegel Projekt GmbH Lietzenburger Straße 107 D-10707 Berlin Telefon: +49 30 5770 47 00 E-Mail: info@berlintxl.de