Pressemitteilung Datenstrategie für Berlin TXL vorgestellt

FUTR HUB Zeichnung von einer komplexen Arbeitswelt die im stetigen Austausch ist

19.10.2022 | Onlineredaktion Berlin TXL

Berlin, 19. Oktober 2022 – Die Tegel Projekt GmbH hat heute auf der Smart Country Convention in Berlin ihre Datenstrategie für Berlin TXL vorgestellt. Ziel des Dokuments ist es, den Weg zur Datenexzellenz für Berlins größtes Stadtentwicklungsprojekt aufzuzeigen, um so in Zukunft digitale Anwendungen auf Basis aktueller, korrekter und nicht-redundanter Daten zu schaffen und ebenso ein Höchstmaß an Datensicherheit und Datenschutz zu gewährleisten.

Auf dem Gelände des früheren Flughafens Berlin-Tegel entsteht mit Berlin TXL eines der ambitioniertesten Smart-City-Projekte Europas. Mithilfe vernetzter digitaler Infrastrukturen sollen in der Urban Tech Republic und im Schumacher Quartier innovative Formen der Steuerung der Stadt, der Mobilität, des Arbeitens und des alltäglichen Lebens möglich werden. Die heute vorgestellte Datenstrategie benennt strategische Ziele, Verantwortlichkeiten, Prozesse und Rollen im Umgang mit Daten – sowohl auf Regelungseben (Data Governance) als auch Ausführungsebene (Datenmanagement) und Systemebene. Zu den übergeordneten Zielen zählen u.a. die systematische Förderung datengetriebener Innovationen, Vertrauensbildung für digitale Prozesse oder die werteschaffende Datenmonetarisierung.

„Mit der Fertigstellung der Datenstrategie haben wir einen wichtigen Meilenstein geschafft, um Berlin TXL zu einem intelligenten und komfortablen städtischen Quartier zu entwickeln, Ressourcen zu schonen und urbanes Wohnen und Wirtschaften nachhaltiger zu machen“, sagt Dr. Stefan Höffken, Leiter Digitalisierung bei der Tegel Projekt GmbH. „Zudem konnten wir nach einem Jahr der intensiven Zusammenarbeit mit unseren Entwicklungspartnern auch das Leitbild des FUTR HUB sowie erste Use Cases vorstellen. Damit gehen wir wichtige Schritte, um die großen Potenziale in der Nutzung urbaner Daten in die Umsetzung zu bringen.“

Auf der zentralen Plattform FUTR HUB laufen urbane Daten von Berlin TXL zusammen, werden hier analysiert und für smarte Anwendungen bereitstellt. Um diese nutzenorientiert zu entwickeln, arbeitet die Tegel Projekt GmbH kollaborativ mit Entwicklungspartnern wie Versorgungsunternehmen, Forschungs- und Industriepartnern, Organisationen aus dem Smart-City-Netzwerk Berlins, Ansiedlern sowie staatlichen Stellen und zivilgesellschaftlichen Akteuren zusammen.

Dokumente

Tegel Projekt GmbH

Die Tegel Projekt GmbH entwickelt im Auftrag des Landes Berlin die Flächen des ehemaligen Flughafens Tegel zu einem Innovationspark für urbane Technologien: Berlin TXL - The Urban Tech Republic und einem smarten Wohnquartier: das Schumacher Quartier. Das landeseigene Unternehmen beschäftigt knapp 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich u. a. mit den Planungen für den Hochbau und die technische, energetische und verkehrliche Infrastruktur sowie mit der Vermarktung und der Kommunikation des Projektes in der Öffentlichkeit befassen.

Tegel Projekt GmbH Urban Tech Republic, Gebäude V Flughafen Tegel 1 13405 Berlin Telefon: +49 30 577 1401 0 E-Mail: info@berlintxl.de